Scene-Talk #14 - Sendung vom 12.12.2010 mit PARALAX & Guests [Special Guest: Jeroen Tel]

    • Scene-Talk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Samstag, 25.5.2024 ab 12:00 Uhr: 29. Retro Daddel Day live aus Wuppertal. Weitere Infos gibt es hier.
    Spiele-Vorschläge für unsere Game-Competitions sind jederzeit Willkommen.
    -> Hier gehts zum Livestream

    • Scene-Talk #14 - Sendung vom 12.12.2010 mit PARALAX & Guests [Special Guest: Jeroen Tel]

      Hier erneut der komplette Mitschnitt in voller Länge und in 192K/Bit.

      Themen:

      - Portrait: Jeroen Tel
      - Made in Germany: Was wurde aus den 8 und 16-Bit Pionieren und wie bedeutend sind heute noch deutsche Spiele im Ausland?
      - JMSTV: Welche Auswirkungen hat das neue Gesetz auf Spieleseiten, Private Blogs und dem sozialen Netzwerk?
      - Play Time: Was spielt ihr zur Zeit auf welchem System?

      Dauer: 3 Std., 47 Min., 50 Sek. (312,89 MB)

      Download: radio-paralax.de/mitschnitte/R…Talk_014_-_12.12.2010.mp3

      Wichtig: Da unser Gast kein flüssiges Deutsch spricht, liegt der Mitschnitt bzw. die darin geführten Diskussionen in englischer und deutscher Sprache vor. Allerdings wurden nicht durchgehend übersetzt, so das ggf. einige Zusammenhänge fehlen.

      Den Download für streamfähige Player findet ihr bis zum nächsten Scene-Talk auf unserer Hauptseite unter "Podcast". Dieser ist aufgrund der Länge/Größe auf 96K/Bit beschränkt.

      Viel Spaß beim Anhören.:)
      Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.

      The post was edited 5 times, last by PARALAX ().

    • War `ne super Sendung gestern. Vieles erfahren, was man so noch nicht wußte, Jeroen kam sehr sympathisch rüber, die eingespielte Musik war prima und Para`s englisch war auch GANZ großes Kino (bei allem respekt natürlich :lol: ). Vielen dank dafür an alle die mitgewirkt haben.
    • Ich habe leider etwas zu spät reingehört, aber das war schon okay, werde mir jetzt mal das komplette Interview ziehen....

      Was mich total irretiert hat war der misch-masch von deutscher und englischer Sprache, ich würde mich freuen wenn man nächstes mal dann vielleicht beim englisch bleiben würde, das Problem war nämlich, Jeroen konnte beim deutschen selber nicht immer folgen, denke ich, ich hatte das Gefühl, beim deutschen Part war er immer aussen vor...

      Frank
    • Ich hatte "leider" überraschend Besuch bekommen und konnte daher nicht.
      Mein Englisch ist aber auch nicht das allerbeste.
      Das Tisch = Table heißt kriege ich ja noch hin.... ;) ;) ;)

      Lieben Gruß
      CZ-Tunes
      Was ist das? Blaues Licht! Und was macht es? Es leuchtet blau!

    • Ich fand es schon wichtig, das einige Leute, die der englischen Sprache nur sehr wenig oder überhaupt nicht mächtig sind, auch etwas von der Sendung haben. Deswegen war es ein Segen, das Robert bei der Konferenz dabei war, der mir sehr viel Arbeit abgenommen hat (und das war es manchmal wirklich). Ich denke auch nicht, das es jetzt zur Regel wird, englischsprachige Sendungen zu führen oder ausländische Gäste ein zu laden. Mir lag es schon allein wegen der sympatischen Art von Jeroen und wegen seinem Eifer, die Sendung auch unter schwierigen Umständen zu machen sehr am Herzen, auch wenn ich wußte, was da auf mich zukommt. Die nächste Sendung wird wieder komplett in Deutsch abgehalten und ich hoffe, das es noch genug Gäste gibt, bei denen man keinen Übersetzer an der Seite braucht.;)
      Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.

      The post was edited 3 times, last by PARALAX ().